ÖPNV / Multimodalität

Die Zukunft urbaner Mobilität wird zunehmend durch die Vernetzung multimodaler Angebote auf verschiedenen Ebenen geprägt. Vielfältige Verbindungen und Verknüpfungen eröffnen Potenziale für eine nachhaltige und stadtverträglichere Mobilität und erhöhen die Effizienz der bestehenden Angebote. Leitverkehrsmittel und Rückgrat ist der öffentliche Verkehr.

Fahrradvermietsystem MeinRad - Ämterkoordinierung zur Standortbestimmung in der Landeshauptstadt Wiesbaden

2017 - 2021

Auftraggeberin:
ESWE Wiesbaden

Meet & Ride Spessart - Mobilitätsstationen im ländlichen Raum in der Region Spessart 


2017 - 2020

Auftraggeber:
SPESSARTregional 

Machbarkeitsuntersuchung zur Anlage eines multimodalen Verknüpfungspunkts am Bahnhof Neu Isenburg

2018

Auftraggeberin:
Stadt Neu-Isenburg

Mobilitätspunkte im Gebiet des Verbands Region Stuttgart

2015 - 2018

Auftraggeber:
Verband Region Stuttgart 

Weitere Projekte

Created with Sketch.

Konzeption von Mobilitätsstationen in Achern
2021
Auftraggeberin: Stadt Achern

Machbarkeitsuntersuchung zur Anlage eines multimodalen Verknüpfungspunkts "Birkengewann" an der Endhaltestelle der Regionaltangente West in Neu Isenburg
2019
Auftraggeberin: Stadt Neu Isenburg 


Machbarkeitsuntersuchung zur Anlage eines multimodalen Verknüpfungspunkts / einer Mobilitätsstation im Osten Darmstadts
2017 - 2019
Auftraggeberin: Stadt Darmstadt

Lade- und Abstelleinrichtungen für Pedelecs und E-Bikes an ausgewählten Verkehrsstationen des RMV-Gebietes

2017 - 2018
Auftraggeber: Rhein-Main-Verkehrsverbund, Hofheim 

Umsetzung von Mobilitätsstationen entlang einer Pilotlinie im Bereich der DADINA
2017 - 2018
Auftraggeberin: DADINA Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation

Entwicklung eines Konzepts für den Aufbau von Mobilitätsstationen in Darmstadt
2016 - 2018
Auftraggeberin: HEAG mobilo GmbH, Darmstadt

Entwicklung eines Konzepts für Mobilitätspunkte im Gebiet des Verbands Region Stuttgart

Grundlagen zur Entwicklung eines Regionalen Konzepts
2015 - 2017

Auftraggeber: Verband Region Stuttgart

Integration von Fahrrad und ÖPNV im Rhein-Main-Verkehrsverbund - Strategie und Maßnahmen zur besseren Vernetzung im RMV-Gebiet
2015 - 2016 | mit plan & rat, Braunschweig
Auftraggeber: Rhein-Main-Verkehrsverbund, Hofheim 


KVU Oslo Navet

Beratungstätigkeit bei der Entwicklung des ÖPNV-Systems in der Region Oslo 

2014 - 2015
Auftraggeber: Basler & Hofmann, Zürich

Teilregionales Entwicklungskonzept für P+R in Südhessen
2011 -2013 | mit Büro Verkehrslösungen, Darmstadt
Auftraggeberin: ivm GmbH, Frankfurt

Machbarkeitsuntersuchung zur Neugestaltung des ZOB am Bahnhofsplatz Bad Homburg
2011

Auftraggeberin: Stadt Bad Homburg 


Konzeptstudie P+R für Pkw-Fahrgemeinschaften (staufreies Hessen)
2009
Auftraggeberin: ivm GmbH, Frankfurt 

Nutzungsfreundlichkeit Busbahnhof Bregenz
Interregg III-Projekt:"Gendergerechte Planung im öffentlichen Raum"
2008 

Auftraggeberin: Stadt Bregenz

Verkehrsuntersuchung zur Erweiterung des P+R-Angebots am ICE-Bahnhof Limburg-Süd
2008
Auftraggeberin: Stadt Limburg 

EuRegionales Passagierzubringersystem - Entwicklung eines Konzepts für den Passagierverkehr zum Flughafen Salzburg aus der EuRegio Salzburg - Berchtesgardener Land - Traunstein 

2006 – 2007
Auftraggeber: Salzburger Verkehrsverbund (Leadpartner) mit Salzburger Flughafen GmbH, Stadt Salzburg und den Landkreisen Berchtesgarden und Traunstein 
(INTEREGG IIIA-Projekt) 


Fortschreibung Nahverkehrsplan Landkreis Groß-Gerau
2005 - 2007 | in Arbeitsgemeinschaft mit R+T Topp, Skoupil, Huber-Erler
Auftraggeberin: Lokale Nahverkehrsgesellschaft mbH, Groß-Gerau

ÖPNV-Verknüpfungspunkt Heidelberg Hauptbahnhof - Vorstudie zur Verkehrsabwicklung
2005
Auftraggeberin: Stadt Heidelberg

Rahmenplanung öffentlicher Personennah- und Regionalverkehr -
Bausteine eines integrierten Angebotkonzeptes für den Salzburger Verkehrsverbund
2004
Auftraggeber: Salzburger Verkehrsverbund GmbH 
 

ÖPNV-Bedienung im Raum Darmstadt - Roßdorf - Groß-Zimmern
2003 | mit IVU Traffic Technologies AG, Berlin
Auftraggeberin: Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA)

Fortschreibung des gemeinsamen Nahverkehrsplans Stadt Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg
2002 - 2004 | mit IVU Traffic Technologies AG, Berlin
Auftraggeberin: Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) 

Fortschreibung der Nahverkehrspläne 

·         Stadt Heidelberg 

·         Rhein-Neckar-Kreis 

·         Neckar-Odenwald-Kreis 

2002 – 2004 | mit IVU Traffic Technologies AG, Berlin
Auftraggeber: Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Berücksichtigung von Frauenbelangen in Nahverkehrsplänen des Landes Rheinland-Pfalz - Analyse von ausgewählten Nahverkehrsplänen der "ersten Generation"
2000

Auftraggeber: Ministerium für Kultur, Jugend, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz